Natamycin ist ein effektiver, natürlicher Konservierungsstoff zur Vermeidung von Hefen- und Schimmelpilzwachstum bei Lebensmitteln. Seit fast 50 Jahren wird es weltweit angewendet, um eine breite Palette von Lebensmitteln und Getränken wie z. B. Milchprodukte, gepökeltes Fleisch, Backwaren und Fruchtsäfte vor dem Verderb zu schützen.

Auf dieser Website finden Sie Informationen über Natamycin und darüber, weshalb es seit langer Zeit als Konservierungsstoff in Nahrungsmitteln und Getränken verwendet wird. Entdecken Sie selbst:

Natamycin

Wer hat es entdeckt? Wie konserviert es Lebensmittel? 
Mehr >

Gründe für die Verwendung von Natamycin

Warum wird Natamycin verwendet? Welche Vorteile bringt die Anwendung in Lebensmitteln? Welche Haltbarkeitsverlängerung wird erzielt?
Mehr >

Sicherheits-und Gesundheitsinformationen

Warum ist Natamycin ein sicheres Nahrungskonservierungsmittel?
Mehr >

Regulierung und Zulassung

In welchen Ländern wird Natamycin eingesetzt? Welche Kennzeichnungsvorschriften gibt es?
Mehr >

Verderb und Verschwendung von Lebensmitteln

Warum ist Lebensmittelverderb ein Problem? Warum brauchen wir Konservierungsstoffe in der Nahrung?
Mehr >

Veröffentlichungen

Hier finden Sie die wichtigsten wissenschaftlichen Veröffentlichungen, regulatorischen Dokumente und Sicherheitsinformationen zu Natamycin.
Mehr >

Natamycin wurde erstmals im Jahre 1954 in einer Bodenprobe in der Nähe von Pietermaritzburg, Südafrika entdeckt und wird seit fast 50 Jahren vielfach und sicher als ein natürliches Nahrungskonservierungsmittel eingesetzt.